Annika Wendle ist Europa-Vize-Meisterin

Annika Wendle konnte im 1100 Kilometer entfernten Kattowitz in Polen eine Silbermedaille bei den Kadetten-Europameisterschaft erringen. Dabei entging ihr ganz knapp die Goldmedaille. Im Finale gewann sie die erster Runde gegen ihre Kontrahentin Tetyana Polova (Ukraine). In der zweiten Runde jedoch mußte sie nach einer Unachtsamkeit auf beide Schultern. Doch der Ärger wich schnell der Freude über die Silbermedaille, denn in den beiden Vorrundenkämpfen hatte Annika ganz großen Ringkampf gezeigt.

Annika Wendle

Annika Wendle wurde Vize-Europameisterin

Im ersten Kampf gegen Marina Marinska (Bulgarien) konnte Annika souverän ihren Ringstil durchsetzen. Vor allem im Halbfinale gegen Aybike Imanci (Türkei) zeigte Annika ihr Können. Der ASV Altenheim freut sich über den tollen Erfolg und gratuliert Annika zum großartigen Erfolg.

Blick auf die Ringermatten in Kattowitz

Blick auf die Ringermatten in Kattowitz

Jahreshauptversammlung des Athletiksportvereins

Einstimmig wurden in der Jahreshauptversammlung des Athletiksportvereins als dreiköpfiges Leitungsteam Gereon Beiser, Phillip Eudelle und Ralf Wendle an die Spitze des Vereins gewählt. Der bisherige Vorsitzende Gilbert Ernst verzichtete nach siebenjähriger Tätigkeit aus privaten Gründen.

Schriftführer blieb Tobias Seckinger, Sportwart Ralf Heine und Jugendsportwart Thomas Bergmann. Als Beisitzer wurden Stefan Rauch, Blerim Rama  Anja Hügel, Marion Fischer und Hubert Maier gewählt. Kassenprüfer bleiben Frieder Schlager und Klaus Deiß.

Zuvor hatte die Versammlung, der von der Vorstandschaft vorberatenen und von einer Rechtspflegerin geprüften auf den neuesten Stand geänderten Vereinssatzung zugestimmt.

Für  30 Jahre  Mitgliedschaft wurde Peter Heuken, für 25 Jahre Gerda Schlager und Rainer Betzler, für zehn Jahre Michael Hockenjos, Gerald Zimpfer und Daniel Keller mit Urkunde und Ehrennadel geehrt.

Ein arbeitsreiches Jahr in dem viel bewegt wurde, liegt hinter dem Athletiksportverein, so Schriftführer Tobias Seckinger in seinem Bericht. Nicht mehr wegzudenken, das Beach Volleyball Turnier mit Party, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut und am Samstag, den 28. Juli 2012stattfindet.

Bei der Sportlehrung der Gemeinde Neuried  wurde einige Ringer ausgezeichnet. Sportliches Aushängeschild ist Annika Wendle die ihre zweite Deutsche Meisterschaft errang und diesen Monat mit guten Chancen auf den Titel bei den Europameisterschaften in Polen an den Start geht.

Waldspeckessen, Helferfest und die Weihnachtsfeier, bei der Jugendlichen zeigten was sie das Jahr über gelernt haben, rundeten das Jahresprogramm ab.

Die Vorstandschaft traf sich zu sieben Sitzungen. Rechner Gereon Beiser konnte über eine solide Kassenlage berichten. Ihr bescheinigten Klaus Deiß, und Frieder Schlager, die die Kasse geprüft hatte, eine korrekte Kassenführung.

Im sportlichen Bereich so Stefan Rauch, der mit das Training der Ringer leitet, lag ein schwieriges Jahr in dem man in der Bezirksliga trotz des dünnen Kaders den Klassenerhalt schaffte.  Bei Meisterschaften und Turnieren belegte man in beiden Stilarten im Senioren gute Platzierungen. Bei der Jugend, so Jugendtrainer Ralf Wendle, den Patrick Junker und Arjan Rama unterstützen, läuft es gut. Es sind derzeit 30 Kinder und Jugendliche im Training. Die Jugendmannschaft wurde Meister in der Klasse und steigt in die Bezirksliga auf.

Eine gute Beteiligung war beim Ferienprogramm zu verzeichnen, gut läuft auch die Kooperation mit der Schule. Die Grüße und den Dank der Gemeinde und Ortsverwaltung überbrachte Renate Merten. Sie beglückwünschte die Geehrten und Gewählten, denen sie für die Bereitschaft dankte Verantwortung im Verein zu übernehmen. Sie wünschte dem Verein viel Erfolg und wenige Verletzungen.

Der bisherige Vorsitzender Gilbert Ernst dankten für die Berichte. Sein Dank ging an die Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit, an die Sportler, Trainer, Sponsoren, an alle Helferinnen und Helfer, die Gemeinde und an alle die den Verein in irgendeiner Form unterstützten. Ralf Wendle dankte Gilbert Ernst für seine langjährige Tätigkeit in der Vorstandschaft davon sieben Jahre als Vorsitzender.

V. l. n. R: Blerim Rama, Stefan Rauch, Gereon Beiser, Ralf Heine, Hubert Maier, Marion Fischer, Tobias Seckinger, Anja Hügel, Torsten Bergmann, Ralf Wendle