Allgemein

Ferienprogramm beim ASV Altenheim

Veröffentlicht

Neuried-Altenheim (df) Der Athletiksportverein Altenheim hatte am Dienstag
zum zweiten Termin im Rahmen des Neurieder Ferienprogramms unter dem
Motto „ Ringen für jeden“, ins Vereinsheim am Hägel eingeladen und die
Resonanz war gut.

Ferienprogramm ASV
Gruppenbild zeigt die Kinder beim 2. Termin mit Ralf Wendle am Dummy, Hinten: Patrick Junker und Thorsten Bergmann

An beiden Terminen waren imsgesamt 20 Kinder von
sechs bis 14 Jahren ganz Ohr und Auge, als Ralf Wendle, selbst ein
erfolgreicher Ringer, nach einigen Spielen zur Aufwärmung auf das
Regelwerk hinwies und etwas über die Geschichte des Ringkampfsportes
erzählte, der eine der ältesten Olympischen Disziplinen ist. Sie erfuhren,
dass beim griechisch-römischen Stil nur Griffe bis zur Gürtellinie
zugelassen sind. während beim Freistil Griffe am ganzen Körper bis zur
Fußsohle erlaubt sind, und erhielten so einen Einblick in den Kampfsport
Ringen.

Ralf Wendle erklärte auch wie gepunktet wird und was die drei
verschiedenen Farben der Matte bedeuten. Der mittlere gelbe Kreis ist die
Kampfzone der schmale rote Kreis die Gefahrenzone und blau außerhalb
beider Zonen. Danach wurde durch Partnerübungen die Geschicklichkeit und
Koordinationsfähigkeit des Gegenübers getestet. Nun war man schon mitten
im Geschehen und es wurden unter Anleitung von Ralf Wendle, Thorsten
Bergmann und Patrick Junker die ersten Griffe ausprobiert, was einige in
der Gruppe in den anschließenden Freundschaftskämpfen erstaunlich schnell
umsetzten. Danach standen nochmals Übungen Weichbodenmatte auch mit dem
Dummy, der Ringerpuppe auf dem Programm

Die Teilnehmer in Aktion
Die Teilnehmer des Ferienprogramms in Aktion