Zwischenbilanz

Der ASV wußte bereits vor der Runde, dass es diese Saison sehr schwer werden wird. Nachdem auch die letzten beiden Vorrundenkämpfe am 20.10. gegen den ASC Kappel (7:30) und am 27.10. gegen ASV Vörstetten (26:11) verloren gingen, rutsche man nun ans Ende der Bezirksliga. In der Rückrunde gibt es zwei Begegnungen, die der ASV für sich entscheiden kann. Gegen Appenweier hat man in der Vorrunde knapp mit 22:20 Punkten gewinnen können und gegen Renchen wäre ein unentschieden drin gewesen, wenn der Kampfrichter nicht fünf Minuten vor Wiegebeginn einen Ringer ausgeschlossen hätte. In der Rückrunde will man dies besser machen.

Am Mittwoch begrüßt der ASV Altenheim zum ersten Rückkampf den Tabellenführer Urloffen. Mit einem Sieg kann der ASV nicht rechnen, aber hoffentlich mit spannenden und fairen Kämpfen. Kampfbeginn ist um 20:30 Uhr im Ringerheim „Hägel“.

Erwartete Niederlage gegen Waldkirch-Kollnau

Mit zwölf im voraus vergebenen Mannschaftspunkten konnte man nicht von einer guten Ausgangslage sprechen. Die unteren zwei Gewichtsklassen waren nicht besetzt bzw. mit Übergewicht. In der Klasse bis 96kg mußte der Altenheimer aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls ohne Punkte von der Matte. Immerhin konnte Blerim Rama und Tobias Seckinger jeweils vier Punkte durch Schultersieg und der Neuzugang Trandafir Lindu drei Punkte für den ASV sichern. Damit trennte man sich mit 11:27.

Am kommenden Wochenende hat die aktive Mannschaft ein freies Wochenende. Erst am 20.10. trifft man in Kappel auf den momentan Tabellenzweiten. Nächster Heimkampf ist am 27.10. – ASV Altenheim gegen den ASV Vörstetten.

Für die Jugend gab es am 03.10 gegen die Ringer des KSV Haslach (34 : 5) und des ASC Kappel (32 : 7) nichts zu holen. Im Kampf gegen Haslach konnte Niklas Bergmann vier Punkte und Arijan Rama einen Punkt für den ASV erkämpfen. Gegen Kappel waren Sven Junker und Lukas Maier erfolgreich.

Für die Jugend geht es ebenfalls am 20.10. in der Bezirksjugendliga weiter. Der Nachwuchs fährt nach Lahr und trifft dort auf den Tabellenführer (RG Lahr) und das Schlusslicht VfK Mühlenbach. Kampfbeginn ist um 17:30 Uhr in der Geroldsecker-Halle.

Erster Sieg der Saison

Am vergangenen Samstag gegen die Lutte Sélestat mußte der ASV nochmals eine hohe Niederlage verkraften. Lediglich Patrick Junker und Bekim Rama konnten zählbares für den ASV erringen. Das lag auch daran, dass zwei Ringer das Gewicht wegen wenigen Gramm nicht auf der Waage hatten, weil Lutte Sélestat die Wettkampfstätte kurzerhand verlegt hatte. Diese Punkte gingen leider verloren und so trennte man sich 32:8 anstatt 25:15.

Am Dienstag empfing man den KSV Appenweier in heimischer Halle. In der Gewichtsklasse bis 55kg stellte der ASV keinen Ringer, was sich in der Gewichtsklasse bis 60kg ausglich, da Appenweier keinen Ringer stellte.

Im vorgezogenen Kampf des Weltergewichts startete Blerim Rama mit einem Schultersieg gegen Eldar Agaev. Im Schwergewicht glich der KSV wieder aus. Anschließend machte Kai Flaig (66kg) kurzen Prozess und gewann auf Schulter. Das hin und her setzte sich in der Gewichtsklasse bis 96kg fort, denn Daniel Keller konnte seinem Gegner keine Punkte abgewinnen. In der Klasse 66kg griechisch bewieß Arijan Rama Kampfgeist und überließ seinem Gegner Pierre Berrak nur drei von vier Runden. Einen weiteren Schultersieg für den ASV konnte Bekim Rama für den ASV erkämpfen. Im Freistil bis 84kg gingen wiederrum drei von vier Runden an den KSV, so dass der Punktestand im letzten Kampf 18:20 für den KSV lautete. Glücklicherweise behielt Ricko Hockenjos im letzten Kampf die Nerven und überraschte seinen Gegner und konnte so den ersten Sieg der Saison perfekt machen.

Am 06.10.2012 fährt der ASV Altenheim zu den Ringern der RG Waldkirch-Kollnau II. Kampfbeginn ist um 18:30 Uhr in der Schwarzenbergturnhalle, Freie Str. 17a, 79183 Waldkirch.